Die AHRche

Verein für Katastrophenhilfe und Wiederaufbau

Noch mehr Wärme für das Ahrtal

Das Projekt Wärme für das Ahrtal, das seinen festen Platz bei uns in der AHRche hat, geht in die nächste Runde. 200 weitere kostenlose Ein-Raum-Heizungen bieten noch mehr Wärme für das Ahrtal. Ab dem 24.10. stehen die Geräte für den Einbau bei Betroffenen zu Verfügung.

Im aktuellen Bericht von Dieter Könnes könnt Ihr noch mehr darüber erfahren.

Wenn Ihr eine 1-Raumheizung benötigt, weil keine andere Heizquelle mehr vorhanden ist, könnt Ihr Euch Online bewerben oder in der AHRche vorbei kommen.

Vielleicht kennt Ihr jemanden, der dafür in Frage kommt? Dann macht diese Menschen bitte auf das Angebot aufmerksam und helft eventuell auch beim Ausfüllen der Online Bewerbung.

Kostenlose Rechtsberatung in der AHRche am 29.10.

Am 29.10.2021 (nachmittags) werden Rechtsanwälte der Kölner Anwaltskanzlei Potthast eine kostenlose Rechtsberatung in der AHRche durchführen.

Für die Beratung werden Termine mit einer Dauer von einer halben Stunde vorgesehen. Damit die Gespräche in vertraulicher Atmosphäre stattfinden können, wird ein geeigneter Raum zur Verfügung stehen. 

Bei Interesse können Sie eine Mail an die Kanzlei schreiben.

Damit die Anwälte sich auf den Termin vorbereiten können, beschreiben Sie bitte in der Mail kurz das Problem und geben Sie die gewünschte Uhrzeit (13.00 – 18:00 jeweils zur vollen oder halben Stunde) für den Termin an. 

Für eventuelle Rückfragen geben Sie bitte eine Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber erreichbar sind.

Zum Termin bitte alle Unterlagen (soweit noch vorhanden), die das Problem betreffen, mitbringen!            

InformationsAbend für Anwohner

Am Abend des 18. September haben wir den ersten Informationsabend für Anwohner veranstaltet. Neben der Entstehungsgeschichte der AHRche e.V. wurde das aktuelle Angebot des Vereins für Katastrophenhilfe und Wiederaufbau vorgestellt. Der Schwerpunkt lag allerdings auf dem gemeinsamen Blick nach vorne, da wir planen mindestens bis zum Frühjahr 2022 vor Ort zu sein. In einem offenen Austauschen wurden u.a. Fragen wie „Was wird von den Betroffenen noch benötigt?“ und „Wo oder wie kann die AHRche unterstützen?“ besprochen. Dabei konnten wir zahlreiche Anregungen einsammeln. Nun freuen wir uns auf die gemeinsame Umsetzung und weitere Veranstaltungen in den nächsten Wochen.

Lucas Bornschlegl im Gespräch mit Betroffenen bei einem Informationsabend der AHRche e.V.

Die-Ahrche.de ist Online

Heute hat die AHRche e.V. – Verein für Katastrophenschutz und Wiederaufbau ihre offizielle Webseite mit Informationen für Betroffene der Ahrtal Flutkatastrophe, Helfer und Unterstützer veröffentlicht.

Auch Inhalte zur Mitgliedschaft und zur Entstehung des Vereins sind hier zu finden und können gern geteilt werden.

In den letzten Monaten haben die Vereinsmitglieder ihre ganze Energie darauf konzentriert, die AHRche aufzubauen, nun haben wurde endlich die Zeit gefunden, das Wesentliche zusammenzufassen und online zu stellen.